Selbst geschmiedete Eheringe aus Mokume Gane

Einzigartiger geht es kaum

Wir sind eine der wenigen Schmieden, die mit Gästen auch in der japanischen Schmiedetechnik Mokume Gane arbeitet. Für Eheringe ist diese Technik deshalb so hervorragend geeignet, da nur diese beiden Partnerringe das gleiche Muster erhalten, das so nie mehr wiederholbar ist.

Da wir die Mokume Gane Module selbst brennen, haben Sie die Möglichkeit, Wünsche bezüglich der Metallkombinationen einzubringen. Nicht alles ist von Laien zu verarbeiten, aber vieles. Grundsätzlich stehen drei Metallfarben zur Auswahl:

Weiß/Grau (Silber, Palladium, Eisen)

Gelb (Gold)

Rot (Kupfer, Shakudo)

Rotgold und Weißgold sind als Bestandteil von Mokume Gane aus unserer Erfahrung problematisch zu verarbeiten. Wenn Ihre Wahl darauf fällt, fertigen wir Ihnen die Ringe gerne an. Im Rahmen eines Kurses bieten wir diese Metalle in Mokume Gane Kombinationen nicht an.